Frisch aus Süderhaven

Startseite Foren Zentralplatz Aus den Provinzen Frisch aus Süderhaven

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  BVB1909Dortmund vor 3 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1411

    Nachbuddler
    Teilnehmer

    Achtung, Achtung für eine wichtige Verlesung! Im folgenden werden essentielle Hintergrundinformationen zur Seestadt Süderhaven direkt aus den Kammern der Leitung der Stadt aufgelistet.

    Die Gemeinde der Gebäude und Ortschaftsrestaurierung der Region Edjen hat in enger Zusammenarbeit mit der BzDvD und einiger imaginärer fleißiger Helfer die beinahe vollständige Rekonstruktion der mittelalterlichen See- und Hafenstadt Süderhaven vorerst vollendet.
    Die See- und Hafenstadt Süderhaven liegt, wie der Name schon sagt, im Süden Skeyavils, malerisch auf einer Halbinsel in direkter Nähe zu mehreren unterschiedlichen Waldgebieten, darunter auch ein Dschungel. Genauer noch erstreckt sie die Stadt über die gesamte nördliche Fläche der Halbinsel, welche im Norden und Osten an das Mar Khoralis, sowie im Westen an einen kleinen Bach grenzt. Besucher berichten oft von den wunderschönen rot-orangen Sonnenaufgängen, welche täglich von hier am Horizont des Meeres zu sehen sind.

    Süderhaven wurde während den Schlachten von Kybelion vor rund 800 Jahren von Assassinen attackiert und brannte komplett aus. Seither zerfiellen die Steinruinen immer mehr, sodass man beim Beginn des Projektes nur noch erahnen konnte, wie die glorreiche Stadt einst wirklich aussah. Glücklicherweise fanden sich tief in den Archiven der Altstadt noch Skizzen und Wegpläne, welche den Aufbau der Stadt relativ plausibel präsentierten. In einem Zeitraum von wenigen Monaten konnte die Mittelalterstadt, welche unter anderem für ihre unglaublichen Kohle- und Kiesvorkommen bekannt war und wegen eben diesen zu unglaublichen Reichtümern kam, fast „originalgetreu“ nachgestellt werden. Dabei ist man auch auf das alte Minensystem, von welchem man vermutete, es sei eingestürtzt, gestoßen. Als man diese nach weiteren Hinweisen und zur Statisierung untersuchte, fand man das Ende von allem. Mehr dazu demnächst, sobald einige Absprachen mit der Regierung Süderhavens und der Regierung Skeyavils getroffen wurden.

    Im Zuge der immer stärker zunehmenden Suburbanisierung in Skeyavil-Welt (und aufgrund der fehlerhaft kalkulierten Finanzierung des Projekts) hat die vorherrschende Regierung Süderhavens bereits sehr frühzeitig die Zulassung unterzeichnet, Bürger sowie Neulinge aus allen Ecken und Enden des Landes in Süderhaven ihren Erst-, Zweit- oder sogar Drittwohnsitz zu errichten.

    Vor kurzem erst wurde die Finanzierung des Projekts sowie die meisten Arbeiten fertiggestellt. Gleichzeitig wurden die letzten Grundstücke, die noch übrig waren, verkauft. Somit ist für den Moment Ansiedlungsstop in Süderhaven. Weitere Grundstücke werden durch den Grafen in Kürze ausgemacht, sofern genug Informationen über die Nachfragen nach eben jenen vorliegen.

    Aufgrund dieser jüngsten Ereignisse, hat sich die Leitung der Stadt dazu entschlossen, in nächster Zeit eine kleine Feier stattfinden zu lassen. Wann wie und in welcher Form ist derzeit nicht bekannt. Dazu wird es demnächst weitere Informationen geben. Die Grafschaft bittet sie dabei um aktive Mithilfe bei der Gestaltung eben jenen Events. Schreiben sie ihre Vorstellungen einfach unterhalb dieser Lesung. Jeder Vorschlag wird mit bestem Wissen und Gewissen gewertet!

    Glück auf! Ende der Verlesung. Zurück in die Mine!


    #1412

    BVB1909Dortmund
    Gesperrt

    Ich habe diese Nachricht mit Freuden empfangen und werde frische Ware liefern.
    Mfg BVB1909Dortmund (Betreiber „Restaurant zu Süderhaven“


Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.